Schulentwicklung - die Arbeit der Projektgruppen

Zu den aktuellen Entwicklungsschwerpunkten arbeiten Projektgruppen, die sich aus interessierten Lehrern, Eltern und Schülern zusammensetzen. Die Steuergruppe koordiniert diese Arbeit, indem die Projektgruppenleiter in den Steuergruppensitzungen ständig vom Stand ihrer Arbeit berichten und weitere geplante Maßnahmen diskutiert, sowie erfolgte Maßnahmen evaluiert werden.

Bestehende Projektgruppen im Schuljahr 2017/18:

Ziel der Projektgruppe ist die Verbesserung der Kommunikation zwischen allen Gremien der Schulgemeinschaft. Neben der Erarbeitung eines schulspezifischen Kommunikationskonzepts gehören Arbeitsfelder wie die Pflege der Homepage, die Erstellung von Regeln zur elektronischen Kommunikation, die Kommunikation zwischen Eltern und Schule und der Kommunikationsfluss zwischen den Abteilungen der Schule dazu

Michael Kurzbach

Oberstufenkoordinator

Diese Projektgruppe beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens. Ihr Ziel ist die Qualitätssteigerung von Unterricht.

Aktuell konzentriert sich die Projektgruppe "Unterrichtsentwicklung" auf die Entwicklung eines binnendifferenzierenden Unterrichtsmodells für die heterogenen Lerngruppen der DSB. Dabei liegt der Schwerpunkt auf sprachsensiblem Fachunterricht (DFU), das heißt auf der DaF/DFU-Verzahnung. Im Rahmen dessen stehen die Optimierung des Lehrmaterials sowie schulinterne Fortbildungsreihen. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Umsetzung eines bereits implementierten Rasters zur Erlangung von Methoden-, Medien- und Lernkompetenzen der Schülerinnen und Schüler ("MMK-Raster").

Dra. Rebecca Walter

Leitung Projektgruppe Schulentwicklung

Martin Henze

Fachleiter Physik und DFU-Koordinator

Diese Projektgruppe beschäftigt sich mit der Förderung der Schülerinnen und Schüler in Aktivitäten außerhalb des planmäßigen Unterrichts. Als Beispiele seien hier der Förderunterricht zur Behebung von Schwächen und Weiterentwicklung von Stärken, die Arbeitsgemeinschaften und Wettbewerbe sowie außerschulische Angebote am Nachmittag genannt.

Ziel der Projektgruppe ist die Schaffung eines weitgefächerten, verlässlichen und konzeptionell gesicherten außerunterrichtlichen Angebots an der DSB. Dieses orientiert sich vor allem an den Interessen der Schüler. Durch individuelle Förderung der Begabungen, Interessen oder Defizite sollen Fähigkeiten zur Entfaltung gebracht werden.

In den Angeboten außerhalb des regulären Stundenplanes können die Schüler ihre Lernprozesse selbst steuern. Die individuelle Förderung stärkt ihre Kreativität und die Schüler können so ein hohes Bildungsniveau erreichen. Die Aktivitäten finden teilweise parallel zum Unterricht, aber überwiegend in der unterrichtsfreien Zeit am Nachmittag oder an Wochenenden statt.

Sönke Voss

Stellvertretender Schulleiter

Die Qualität einer Schule wird sicherlich zu einem großen Teil an der Qualität ihres Unterrichtes gemessen. Von daher ist Unterrichtsentwicklung stets ein Kernbereich des Pädagogischen Qualitätsmanagements. Schwerpunkte der Unterrichtsentwicklung liegen, wie schon im letzten Schuljahr in:

  • der Differenzierung des Unterrichts, um den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden (auch in sprachlicher Hinsicht),
  • der verstärkten Orientierung des Unterrichts auf den Erwerb von Lernkompetenzen.

Systematische Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung waren im letzten Schuljahr die verbindlich durchgeführten kollegialen Unterrichtshospitationen und verschiedene Fortbildungsmaßnahmen zu den beiden Schwerpunktthemen (insbesondere fachspezifische Fortbildungstage in nahezu allen Fachschaften zum Thema „Binnendifferenzierung)  sowie ein umfangreiches Unterrichtscoaching durch externe Unterrichtsexperten, die Unterrichtsstunden von allen Kollegen besucht und  im persönlichen Gespräch Rückmeldungen gegeben haben.

Des Weiteren wurde das MMK-Raster zu überfachlichen Kompetenzen verbindlich in den Klassenstufen 5-10 umgesetzt und durch ein externes Evaluationsteam von vier Kollegen aus anderen Auslandsschulen (Peer-Review) evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluation führten zu einer Überarbeitung und Anpassung des MMK-Rasters. Die überarbeitete Fassung wurde in der Oberschulkonferenz genehmigt und wird ab diesem Schuljahr verbindlich umgesetzt. Die neue Fassung finden Sie in dem Schülerkalender (agenda escolar).

Alle interessierten Eltern, Lehrer und Schüler sind herzlich eingeladen, in den bestehenden Projektgruppen mitzuarbeiten. Wenden Sie sich bei Interesse an den jeweiligen Gruppenleiter oder kommen Sie einfach bei der nächsten Arbeitssitzung vorbei, Sie sind herzlich willkommen!