Reifeprüfung

Deutsches Internationales Abitur, 2019

Informationen (pdf : 666,5 KiB)

Derzeitige Reifeprüfung

Inhaltsverzeichnis:

10 Fächer der Reifeprüfung

3 Schriftliche Reifeprüfungsfächer (in den Halbjahren 11.1, 11.2 und 12.1
       Bewertung
       Bedingungen

7 Sonstige Qualifikationsfächer
       Auswahlmöglichkeiten der Fächer
       Bewertung von 22 Halbjahresnoten
       Bedingungen

Schriftliche und mündliche Reifeprüfung
       Bewertung
       Bedingungen

Pflichtbelegungen von Fächern
Wahlmöglichkeiten: Schriftliche und mündliche Reifeprüfungsfächer

  1. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)].
    Mündlich: Spanisch [oder Katalanisch]
  2. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Englisch.
    Mündlich: Spanisch [oder Katalanisch]
  3. Schriftlich: Deutsch, Englisch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)].
    Mündlich: Spanisch [oder Katalanisch] (
  4. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Naturwissenschaft [Physik, Chemie, Biologie (deutsch / spanisch)]
  5. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Sprache (Englisch, Französisch, Katalanisch [oder Spanisch])
  6. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Geschichte
  7. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Kunst / Musik
  8. Schriftlich: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Religion (dt.) / Philosophie (dt.)
  9. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Mathematik
  10. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Sprache (Englisch, Französisch, Katalanisch [oder Spanisch])
  11. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: 2.Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (deutsch / spanisch)]
  12. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Geschichte
  13. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Kunst / Musik
  14. Schriftlich: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)], Spanisch [oder Katalanisch].
    Mündlich: Religion (dt.) / Philosophie (dt.)

Anlage 1-2: Bedingungen für die schriftlichen Reifeprüfungsfächer: Teilbereich A
Anlage 3-5: Bedingungen für die Wertung der 22 Halbjahresnoten: Teilbereich B
Anlage 6-7: Bedingungen für Prüfungsfächer (schr/mdl): Teilbereich C.
Konkretes Beispiel einer Fächerwahl und ihre Bewertung
Reifeprüfung mit einer "Besonderen Lernleistung"
Schullaufbahnbogenformular

Qualifikationsphase (Kl. 11 und 12) und Reifeprüfung an der DSB

Was zeichnet die Qualifikationsphase, gemeint sind damit die Klassenstufe 11 und 12, und die Reifeprüfung gegenüber den vorherigen Schuljahren und Prüfungen aus? Welcher Gedanke steht hinter beiden?

Unter der Reifeprüfung werden häufig fälschlicherweise nur die besonderen schriftlichen Abschlussarbeiten in einigen Kernfächern und ggf. auch die mündliche Prüfung in einem Fach am Ende der Klasse 12 verstanden, doch damit ist die Reifeprüfung nicht vollständig definiert. Die Reifeprüfung umfasst nämlich nicht nur diese wichtigen, aber punktuellen Prüfungen, sondern die ganzen beiden letzten Jahre. Der Name „Qualifikationsphase“ soll aussahen, dass die gesamten Leistungen der letzten beiden Jahren den Schüler für den Abschluss qualifizieren. Sowohl die unterrichtlichen Leistungen als auch die besonderen schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Reifeprüfung im weiteren Sinn. Zu große Defizite in dem einen oder anderen Bereich können nicht kompensiert werden und führen zum Nichtbestehen der Reifeprüfung.

Bewusst soll der erfolgreiche Abschluss der Schullaufbahn nicht (nur) von den punktuellen schriftlichen und mündlichen Reifeprüfungen abhängen sondern durch die stetigen Leistungen der letzten beiden Jahre gewonnen werden. Wer diese Qualifikationsphase erfolgreich durchläuft, hat die mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfungen nicht zu fürchten, die lediglich einen Höhepunkt in der Leistungsanforderung aber nicht wichtiger als die letzten beiden Jahre sind.

Neben der zeitlichen Ausdehnung der „Prüfungszeit“ auf zwei Jahr enthält die Qualifikationsphase noch ein weiteres grundlegendes Element: Der Schüler soll entsprechend seinen Interessen und Neigungen Fächer auswählen können, wenn auch weiterhin Deutsch, Spanisch und Mathematik als Hauptfächer Pflicht bleiben. Diese Wahlmöglichkeit besteht auch bei der Auswahl der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung. Dass diese Ausrichtung der Reifeprüfung im weiteren Sinne den Schülern entgegenkommt, zeigen die guten Abschlussergebnisse der Jahrgänge, die sich dieser Reifeprüfungsordnung seit 1997 unterziehen.


Detaillierte Informationen zur Reifeprüfung an der DSB (RPO von 2004)

 

Die wichtigsten Punkte in einer .pdf-Datei zusammengefasst

 

Jeder Schüler hat in den Klassen 11 und 12 (mindestens) die folgenden 10 Fächer :

1 Deutsch 6 eine Naturwissenschaft
2 Mathematik 7 Kunst / Musik
3 Spanisch 8 Religion /Philosophie
4 Geschichte 9 weitere Sprache / weitere Naturwissenschaft
5 Sport 10 weitere Sprache / weitere Naturwissenschaft

In diesen 10 Fächern erhält er im Verlauf der Qualifikationsphase insgesamt 40 Halbjahresnoten, die in die Berechnung der Reifeprüfungsnote eingehen können. Diese setzt sich aus drei Teilbereichen zusammen :

(A) Schriftliche Reifeprüfungsfächer (in den Halbjahren 11.1, 11.2 und 12.1)

Jeder Schüler hat drei schriftliche Reifeprüfungsfächer. In den Teilbereich A gehen die Halbjahresnoten dieser drei Fächer aus den Halbjahren 11.1, 11.2 und 12.1 ein. In diesem Bereich werden also insgesamt 9 Halbjahresnoten verwendet. Diese 9 Halbjahresnoten werden mit doppelter Wertung für die Qualifikation angerechnet. [Maximale Punktzahl : 9 (Noten) x 15 (Punkte) x 2 (doppelte. Wertung) = 270 ].

Bedingungen :

  • mindest. 90 Punkte (der doppelten Wertung) (s.Anlage 1)
  • keine Halbjahresnote mit 0 Punkten - mindestens 6 Halbjahresnoten mit 5 oder mehr Punkten (der einfachen Wertung) (s.Anlage 2)

 

(B) Sonstige Qualifikationsfächer

In diesen Bereich gehen die Noten aus den Fächern ein, die nicht zu den schriftlichen Reifeprüfungsfächern gehören. Darunter befinden sich auch drei Noten (aus 11.1, 11.2 und 12.1) des Faches, das der Schüler als mündliches Prüfungsfach wählt. Als 4. mündliches Reifeprüfungsfach sind an der DSB möglich: Spanisch, Katalanisch, Französisch, Englisch, Mathematik, Biologie (dt. und span.), Chemie, Physik, Geschichte, Philosophie (auf dt.) Religion (ökumenisch, auf dt.), Kunst und Musik. In diesem Bereich werden insgesamt 22 Halbjahresnoten gewertet. Von diesen Halbjahrsnoten sind 16 - 20, je nach Fächerwahl, durch die Bedingungen der Reifeprüfungsordnung festgelegt. Die restlichen 2 - 6 kann man wählen (jedoch nur maximal 3 Sporthalbjahresnoten). (s. Anlage 3). Diese 22 gewerteten Halbjahresnoten gehen in einfacher Wertung in die Qualifikation ein. [Maximale Punktzahl : 22 (Noten) x 15 (Punkte) = 330 ]. 

Bedingungen :

  • mindestens 110 Punkte (in den 22 gewerteten Halbjahresnoten) (s. Anlage 4)
  • keine der 3 Halbjahresnoten 11.1,11.2 und 12.1. des mündlichen Prüfungsfaches darf 0 Punkte sein
  • mindestens 16 gewertete Halbjahresnoten mit 5 oder mehr Punkten (s. Anlage 5)
  • keine der 22 gewerteten Halbjahresnoten mit 0 Punkten

 

(C) Prüfungsbereich

Neben den Ergebnissen der schriftlichen und mündlichen Reifeprüfung gehen hier die Noten des 2. Halbjahres der Klasse 12 aus den drei schriftlichen und dem mündlichen Prüfungsfach ein. Es werden also weitere 4 Halbjahresnoten verwendet. Die Ergebnisse der schriftlichen und mündlichen Reifeprüfung gehen in vierfacher Wertung ein, die Noten des letzten Halbjahres 12.2. in einfacher Wertung. [Maximale Punktzahl : (4 x 15 x 4) + (4 x 15 x 1) = 300].

Bedingungen :

  • mindestens 100 Punkte in den 4 Prüfungsfächern (schriftlich ./ mündlich) (s. Anlage 6) (schriftliche und mündliche Fächer; schriftliche / mündliche Reifeprüfung vierfach, 2.Hj. Klasse 12 einfach gewertet)
  • keine Halbjahresnote 12.2. mit 0 Punkten
  • in zwei Prüfungsfächern (schriftlich / mündlich) muss die Summe aus Halbjahresnote (einfache Wertung) und Prüfungsergebnis (vierfache Wertung) mindestens jeweils 25 Punkte betragen (s. Anlage 7)

Addiert man die Anzahl der Halbjahresnoten, so stellt man fest, dass 35 Halbjahresnoten in die Berechnung der Reifeprüfungsnote Eingang finden (es bleiben also 5 Halbjahresnoten unberücksichtigt). Welche Halbjahresnoten in der Berechnung auftreten, unterliegt gewissen Bedingungen :

Deutsch vier (alle)
Mathematik vier (alle)
Fremdsprachen und Naturwissenschaften in beiden Fachbereichen zusammen mindestens vierzehn, dabei in jedem Fachbereich mindestens (je) vier
gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld (Geschichte, Religion, Philosophie) mindestens vier, davon im Fach Geschichte mindestens zwei
künstlerisches Fach (Kunst/Musik) mindestens drei (s. Anlage 3)

Damit liegen insgesamt 29 der 35 eingehenden Halbjahresnoten fest. Von den restlichen 6 Noten können 2 bis 6, je nach Fächerwahl, frei gewählt werden, wobei jedoch höchstens drei Sporthalbjahresnoten eingebracht werden dürfen.

Mit welchem Gewicht die Halbjahresnoten in die Berechnung eingehen, hängt entscheidend von der Wahl der schriftlichen Reifeprüfungsfächer ab. Im Prinzip ergeben sich fünf verschiedene Wahlmöglichkeiten:

1. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)]

Mündliches Prüfungsfach: Spanisch [oder Katalanisch] (das mündliche Fach liegt fest, da Spanisch [oder Katalanisch] Prüfungsfach sein muss) 

Note = Halbjahresnote

Bereich A Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten
  • Naturwissenschaft (Ph.,Ch.,Bio.(dt.)) 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)
  • mdl. Prüf.: Span.[Cat.] 3 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten
Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalan.] 1 Note
(in einfacher Wertung)

+ schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern (in vierfacher Wertung)

2. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Englisch 

Mündliches Prüfungsfach: Spanisch [oder Katalanisch] (das mündliche Fach liegt fest, da Spanisch [oder Katalanisch] Prüfungsfach sein muss) 

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten
  • Englisch 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)
  • mdl. Prüf.: Span.[Cat.] 3 Noten
  • Naturwissenschaften 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten 

Es bleibt zu erfüllen

  • Sprachen / Naturw. 2 Noten
  • gesellschaftswiss. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten 

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalan.] 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche / mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern

(in vierfacher Wertung) 

 

3. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Englisch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)]

Mündliches Prüfungsfach: Spanisch [oder Katalanisch] (das mündliche Fach liegt fest, da Spanisch [oder Katalanisch] Prüfungsfach sein muss) 

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Englisch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten (Ph.,Ch.,Bio.(dt.))

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Span.[Cat.] 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten 
  • Kunst/Musik 3 Noten 

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 2 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten 

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Englisch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note 
  • Spanisch [Katalan.] 1 Note 

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung) 

 

4. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch]

A) Mündliches Prüfungsfach: Naturwissenschaft [Physik, Chemie, Biologie (deutsch / spanisch)]

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten 
  • Spanisch [Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Naturwissenschaft 3 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note 
  • Naturwissenschaft 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung) 

 

5. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch]

B) Mündliches Prüfungsfach: Sprache (Englisch, Französisch, Katalanisch [oder Spanisch])

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten
  • Spanisch [Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Sprache 3 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten
  • Naturwissenschaft 4 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 2 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note 
  • Sprache Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern

(in vierfacher Wertung)

 

6. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch]

C) Mündliches Prüfungsfach: Geschichte

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten
  • Spanisch [Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Geschichte 3 Noten
  • Naturwissenschaft 4 Noten
  • Kunst / Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Geschichte 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

7. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch]

D) Mündliches Prüfungsfach: Kunst / Musik

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten 
  • Spanisch [Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Kunst / Musik 3 Noten
  • Naturwissenschaft 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 17 Noten

Freie Wahl : 5 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Kunst / Musik1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

8. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Spanisch [oder Katalanisch]

E) Mündliches Prüfungsfach: Religion (dt.) / Philosophie (dt.)

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Mathematik 3 Noten
  • Spanisch [Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Religion (dt.) / Philosophie (dt.) 3 Noten
  • Naturwissenschaft 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten

Pflicht: 18 Noten

Freie Wahl : 4 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Mathematik 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note 
  • Religion (dt.) / Philosophie (dt.)

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

9. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

A) Mündliches Prüfungsfach: Mathematik

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Mathematik 3 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Mathematik 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern

(in vierfacher Wertung)

 

10. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

B) Mündliches Prüfungsfach: Sprache (Englisch, Französisch, Katalanisch [oder Spanisch])

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Sprache 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 2 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Sprache 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

 

11. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

C) Mündliches Prüfungsfach: 2.Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (deutsch / spanisch)]

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung) 

  • mdl. Prüf.: 2.Naturwissenschaft 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 2 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • 2.Naturwissenschaft

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

12. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

D) Mündliches Prüfungsfach: Geschichte

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Geschichte 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten

Pflicht: 16 Noten

Freie Wahl : 6 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Geschichte 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

13. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

E) Mündliches Prüfungsfach: Kunst / Musik

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Kunst / Musik 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten
  • gesellsch. Aufgabenb. 2 Noten

Pflicht: 17 Noten

Freie Wahl : 5 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Kunst / Musik 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern 

(in vierfacher Wertung)

 

14. Wahlmöglichkeit

Schriftliche. Prüfungsfächer: Deutsch, Naturwissenschaft [Ph, Ch, Bio (dt.)],  Spanisch [oder Katalanisch]

F) Mündliches Prüfungsfach: Religion (dt.) / Philosophie (dt.)

 

Bereich A

Bereich B Bereich C
  • Deutsch 3 Noten
  • Naturwissenschaft 3 Noten
  • Spanisch [oder Katalanisch] 3 Noten

(alle in doppelter Wertung)

  • mdl. Prüf.: Religion (dt.) / Philosophie (dt.) 3 Noten
  • Mathematik 4 Noten
  • Geschichte 2 Noten
  • Kunst/Musik 3 Noten

Es bleibt zu erfüllen :

  • Sprachen/Naturw. 6 Noten

Pflicht: 18 Noten

Freie Wahl : 4 Noten

(alle Noten in einfacher Wertung)

  • Deutsch 1 Note
  • Naturwissenschaft 1 Note
  • Spanisch [Katalanisch] 1 Note
  • Religion (dt.) / Philosophie (dt.) 1 Note

(in einfacher Wertung)

  • schriftliche und mündliche Prüfungsergebnisse in diesen 4 Fächern

(in vierfacher Wertung)

Anlagen

Anlage 1 : Bedingungen für die schriftlichen Reifeprüfungsfächer (Teilbereich A); 

90 Punkte (der doppelten Wertung) sind nicht erreicht worden (in 11.1,11.2 u.12.1.) 


(A) Deutsch (D) Naturwissenschaft (NW) Spanisch (S)  
11.1 05  05  05   
11.2 05  05  05   
12.1 04 05  05   
Summe 14 15 15 = 44

44 * 2 = 88 Punkte; 90 Punkte nicht erreicht

 

Anlage 2: Bedingungen für die schriftlichen Reifeprüfungsfächer (Teilbereich A): 

Nicht mindestens 6 Halbjahresnoten mit 5 oder mehr Punkten in 11.1, 11.2 u.12.1. (der einfachen Wertung)

  Deutsch Naturwissenschaft Spanisch
11.1 04 04 12
11.2 04 06 12
12.1 04 08 12



Für die Anlagen 3 - 5 gilt:
fett: Pflichtnoten
* + kursiv: gewertete Noten
( ): nicht gewertete Noten
[ ]: nicht wertbare Noten

Anlage 3: Bedingungen für die Wertung der 22 Halbjahresnoten des Teilbereichs B in Abhängigkeit von der Fächerwahl (vgl. 5. Wahlmöglichkeit, Option B)

(A) Deu Naturw Sp Eng Math GE Ku / Mu F/Kat NW Rel./Phil Sport
11.1   10 04 (08) 14 10 10* [12]
11.2   11 05 09 14 (09) 10 13*
12.1   11 04 09 14 (09) 11 13*
12.2   05 (09) 14* 10 10* 13*

[ ]: nicht wertbare Noten (hier: max. 3 Sportnoten)

 

Anlage 4:Bedingungen für die nicht schriftlichen Reifeprüfungsfächer (Teilbereich B): Nicht 110 Punkte in den gewerteten 22 Halbjahresnoten

(A) D NW S E M GE Ku / Mu F/Kat NW Rel./Phil Sport
11.1   05 04 (04) 05 05 05* [05]
11.2   05 05 05 05 (04) 05 05*
12.1   05 05 05 05 (04) 05 05*
12.2   05 (05) 05* 05 05* 05*
  Summe 109 = 15 + 19 + 10 + 20 + 10 + 20 + 15

[ ]: nicht wertbare Noten (hier: max. 3 Sportnoten)

Anlage 5 : Bedingungen für die nicht schriftlichen Reifeprüfungsfächer (Teilbereich B): Nicht 16 gewertete Halbjahresnoten mit 05 oder mehr Punkten

(A) D NW S E M GE Ku / Mu F/Kat NW Phil/Rel Sport
11.1   10 04 (04) 14 (04) 09* [12]
11.2   11 04 04 14 04 09* 13*
12.1   11 04 05 14 04 09* 13*
12.2   04 (04) 14* (04) 10* 13*
 

[ ]: nicht wertbare Noten (hier: max. 3 Sportnoten)

Anlage 6 : Bedingungen für Prüfungsfächer (schr/mdl) im Prüfungsbereich C: Keine 100 Punkte in den 4 Prüfungsfächern (schr/mdl).

  schriftliche RP mdl.RP
Bereich C Deutsch Naturw. Spanisch Englisch
12.2 05 04 05 05
schr. RP 05 05 05  
mdl. RP 05*) 05*) 05*) 05
Endpunkte 25**) 24**) 25**) 25**)



*) In den schriftlichen Prüfungsfächern wurden mündliche Prüfungen angesetzt, um dem Schüler das Bestehen der Reifeprüfung noch zu ermöglichen.
**)Die Prüfungsnoten in den schriftlichen Fächern mit zusätzlichen mündlichen Prüfungen werden aus offiziellen Tabellen ermittelt, wobei die schriftlichen Prüfungen mehr Gewicht haben als die mündlichen.


Anlage 7: Bedingungen für Prüfungsfächer (schr/mdl) im Prüfungsbereich C: Keine zwei Prüfungsfächern (schr/mdl.) mit mindestens jeweils 25 Punkten (als Summe aus Halbjahresnote (einfache Wertung) und Prüfungsergebnis (vierfache Wertung)

  schriftliche RP mdl.RP
Bereich C Deutsch Naturw. Spanisch Englisch
12.2 04 12 05 08
schr. RP 05 13 04  
mdl. RP 05*)   05*) 04
Endpunkte 24**) 64 24**) 24)



*) In den schriftlichen Prüfungsfächern wurden mündliche Prüfungen angesetzt, um dem Schüler das Bestehen der Reifeprüfung noch zu ermöglichen.
**)Die Prüfungsnoten in den schriftlichen Fächern mit zusätzlichen mündlichen Prüfungen werden aus offiziellen Tabellen ermittelt, wobei die schriftlichen Prüfungen mehr Gewicht haben als die mündlichen.

Konkretes Beispiel:

 

Schriftliche Prüfungsfächer Sonstige Qualifikationsfächer
  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  Deu Bio Eng S/Kat F / NW M Ku / Mu GE Phil/Rel. Sport
11.1 9 8 12 6 7 4 12 (10) (9) [12]
11.2 10 10 12 6 7 4 12 10* 11* 12*
12.1 12 10 12 7 (6) 4 12 11 11 12*
12.2   (6) 4 12* 12 11* 13*
Anz. Pflicht noten 3 3 3 3 2 4 3 2 2 0
Anz Wahl noten             1 1 1 3
Punkt summe 31 28 36 19 14 16 48 33 33 37
Gesamt Punkt summe 95 x 2 = 190 200 (einfach gewertet)



Prüfungsbereich C : Klasse 12.2 und schriftliche / mündliche Reifeprüfung
  1 2 3 4
  Deu Bio Eng S/Kat
12.2 9 8 12 6
schr. RP 10 12 12  
mdl. RP   10   7
RPx4   45    
Endpunkte 49 53 60 34
Summe 196



Reifeprüfung mit einer "Besonderen Lernleistung" (§ 37 RPO von 2004)

Ahnlich wie im katalanischen System, in dem die Schüler des Bachillerato ein besondere "Forschungsarbeit" anfertigen müssen, haben  unsere Schüler die Möglichkeit - nicht aber die Verpflichtung-, in ihrem Prüfungsbereich C, der schriftlichen und mündlichen Prüfungen, eine weitere Lernleistung, eine sogenannte Besondere Lernleistung, einzubringen. Zu beachten ist, dass man mit einer besonderen Lernleistung nicht zusätzliche Punkte bei der Reifeprüfung bekommen kann, mit der man sich z. Bsp. von der Durchschnittsnote 1,0 auf 0,9 verbessern könnte, sondern dass die maximal erreichbare Punktzahl dieselbe ist wie bei einer "normalen" Reifeprüfung ohne besondere Lernleistung. Der Unterschied besteht darin, dass man bei der "normalen" Reifeprüfung ohne besondere Lernleistung die Höchstpunktzahl von 300 Punkten im Bereich C in vier Prüfungsfächern erreichen kann, dagegen bei einer Reifeprüfung mit besonderer Lernleistung diese Punktzahl auf fünf Teilqualifikationen verteilt wird, auf die vier Prüfungsfächer plus die besondere Lernleistung. Diese Erweiterung der Reifeprüfung durch die besondere Lernleistung ist für die Schüler gedacht, die besondere Neigungen und Fähigkeiten, in den schriftliuchen und dem mündlichen schulischen Fächern Defizite aufweisen und einen besonderen Lerneinsatz nicht scheuen.

Was eine besondere Lernleistung ist, wer und unter welchen Bedingungen man sie in die Reifeprüfung einbringen kann, kann man aus dem folgenden Auszug der Reifeprüfung entnehmen, den man mit den Bestimmungen der "normalen" Reifeprüfung vergleichen sollte, die man in ersten Teil dieser Homepage finden kann. Reifeprüfung mit einer "besonderen Lernleistung" (§ 37 RPO von 2004)

Reifeprüfung mit einer "besonderen Lernleistung" (§ 37 RPO von 2004)

  1. Auf Antrag der Schule kann der Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland genehmigen, dass Prüflinge die Ergebnisse einer besonderen Lernleistung in die Gesamtpunktzahl der Abiturprüfung einbringen können

    • Eine Jahresarbeit, die Ergebnisse eines umfassenden Projektes wiedergibt in Bereichen, die schulischen Referenzfächern zugeordnet werden können.

    • Ein fachübergreifender projektorientierter Seminarkurs im Umfang von zwei Halbjahren mit einer schriftlichen Dokumentation.

    • Ein umfassender Beitrag aus einem offiziellen geförderten Schülerwettbewerb

    Die endgültige Entscheidung über die Einbringung einer besonderen Lernleistung trifft der Schüler zusammen mit der Meldung zur Prüfung.

  2. Für die Korrektur und Bewertung der schriftlichen Dokumentation gelten die Normen der Korrektur der schriftlichen Reifeprüfungsarbeiten.
    In einem Kolloquium stellt der Schüler die Ergebnisse der besonderen Lernleistung dar, erläutert sie und antwortet auf Fragen. Bei Arbeiten, an denen mehrere Schüler beteiligt waren, ist die Bewertung der individuellen Schülerleistung erforderlich. Die Kolloquiumsdauer verlängert sich entsprechend.

  3. Die Bewertung der besonderen Lernleistung erfolgt im Verhältnis 3:1 der schriftlichen Dokumentation zum mündlichen Kolloquium.

Die Bewertung einer Reifeprüfung mit einer besonderen Lernleistung geschieht nach folgenden Kriterien:

§ 7 RPO ( 3 ) Prüfungsbereich Bereich C (mit besondere Lernleistung)

In diesem Bereich C werden in jedem der vier Prüfungsfächer die Leistungen in dem letzten Halbjahr der Qualifikationsphase mit einfacher Wertung, das Ergebnis der Reifeprüfung (schriftlich und mündlich) mit je dreifacher Wertung und die besondere Lernleistung mit vierfacher Wertung für die Qualifikation angerechnet. (Für die in diesem Bereich maximal erreichbare Punktzahl ergibt sich also: (4 x 15 x 1) + (4 x 15 x 3) + (1 x 15 x 4) = 300.

  1. Mindestens 100 Punkte müssen erreicht werden.

  2. In keinem der vier Prüfungsfächer darf das letzte Halbjahr mit 0 Punkten abgeschlossen sein.

  3. Wird in einem schriftlich geprüften Fach auch mündlich geprüft, wird das Prüfungsergebnis aus dem schriftlichen und dem mündlichen Teil nach einer festgelegten Tabelle ermittelt (wobei die schriftliche Prüfung ein stärkeres Gewicht hat). 

  4. In zwei Prüfungsfächern muss die Punktsumme (Halbjahresleistung (einfache Wertung) + Prüfungsergebnis (dreifache Wertung)) wenigstens jeweils 20 Punkte betragen.

Ein konkretes Beispiel soll den Unterschied zwischen der Reifeprüfung ohne und mit besonderer Lernleistung verdeutlichen. Dabei ist zu bedenken, dass in beiden die Bewertung der Prüfungsbereiche A und B gleich ist. 

Beispiel

Ana legt die Reifeprüfung ohne besondere Lernleistung ab und hat die drei schriftlichen Prüfungsfächer Deutsch (1.), Englisch (2.). Mathematik (3.) und als mündliches Fach Spanisch gewählt. 

Bea legt die Reifeprüfung mit besonderer Lernleistung ab und hat die drei schriftlichen Prüfungsfächer Deutsch (1.), Englisch (2.). Mathematik (3.) und als mündliches Fach Spanisch gewählt. Die Noten in ihren Fächern im Halbjahr 12.2 und in den schriftlichen bzw. de mündlichen Prüfung sind in die untenstehende Tabelle eingetragen und laut Prüfungsordnung gewichtet worden: 

 

Normale Reifeprüfung Reifeprüfung mit besonderer Lernleistung
Ina Deu Eng Mat Span   Bea Deu Eng Mat Span    
12.2 4 8 12 11   12.2 4 8 12 11 y  
RP schr 4 (x4) 10 (x4) 12 (x4)     P schr 4 (x3) 10 (x3) 12 (x3)      
RP mdl       12 (x4)   RP mdl       12 (x3) 10 (x4)    
Punk te 20 + 48 + 60 + 59 = 187 Punk te 16 + 38 + 48 + 47 + 40 + 189
C: Deu 1. Eng 2. Mat 3. Span 4.   C: Deu 1. Eng 2. Mat 3. Span 4. Bes. Lern Leist.  



Als Fazit könnte man ziehen, dass ein Schüler, der gute Leistungen in seinen schriftlichen und mündlichen Fächern erzielt, kaum Vorteile von einer besonderen Lernleistung hat, erst recht wenn man bedenkt, dass er ebenfalls vier normale Reifeprüfungsfächer hat und die besondere Lernleistung eine erhebliche Lernanstrengung erfordert.

J. Nottelmann/2008

 



Schullaufbahnbogen: Schüler........................................ Klasse:.......


Teilbereich A: Halbjahresnoten in den 3 schriftl. Fächern (in 11.1,11.2 u.12.1.)

(A) 1 2 3 Bedingungen
  1. Mindestens 6 Noten mit 05 (o. mehr) Punkten
  2. Nie 00 Punkte
  3. Mindestens 90 Punkte in der (verdoppelten) Summe
Deu    
11.1      
11.2      
12.1      
Punkt-Summe      
verdoppelt => (End)Summe  

 

Teilbereich B: Halbjahresnoten in den nicht schriftl. Reifeprüfungsfächern in 11.1,11.2,12.1 und 12.2 (im mdl. Fach ohne 12.2)

<!--

(B)