SCHONFRISTENREGELUNG UND BEWERTUNGSKRITERIEN FÜR KATALANISCHE SPRACHE UND KULTUR

OBERSCHULE (Klassen 5 bis 12)

SCHONFRISTENREGELUNG

Erstes Jahr: Befreiung oder freiwillige Teilnahme
Zweites Jahr: Orientierungsnote (spezieller Lehrplan und Prüfungen)
Drittes Jahr: Bonus von 2/3
Viertes Jahr: Bonus von 1/3

Neu eintretende Schüler mit Spanischkenntnissen werden nicht vom Katalanischunterricht befreit, die Integrationszeit wird um ein Jahr gekürzt- (Orientierungsnote, B 2/3; B 1/3).
Diejenigen Schüler der 5. bis 8. Klassen, die vom Niveau II (Anfänger) ins Niveau I (Fortgeschrittene) wechseln erhalten einen Bonus von 2/3 Note im Februar und von 1/3 Note im Juni.

Klassen 7 und 8: das bisher gültige Bonusverfahren wird beibehalten, zusätzlich wird ein 1/3 Bonus für HR-Schüler gewährt.
Klasse 10: wird ein Schüler gymnasial beschult, erhält er einen Bonus von 2/3 Note im Februar und von 1/3 Note im Juni.

Diejenigen Schüler, die aus dem Niveau II der 8. Klasse kommen und an Katalanisch 4-stündig teilnehmen, erhalten einen Bonus von 2/3 Note im Halbjahreszeugnis und von 1/3 Note im Jahreszeugnis.

Diejenigen Schüler, die in Klasse 9 und 10 nicht den 4-stündigen Katalanischunterricht besucht haben, können nur nach einem Niveautest in Katalanisch in der 11. Klasse einsteigen (zum Schuljahres-beginn) Sie können jedoch auf keinen Fall Katalanisch als 4. Prüfungsfach wählen.

BEWERTUNGSKRITERIEN

Schüler, die freiwillig den Katalanischunterricht besuchen, erhalten zum Schuljahresende eine schriftliche Beurteilung.
Schüler des zweiten Lernjahres erhalten eine Orientierungsnote, die sich aus zwei mündlichen Prüfungen im Februar und Juni zusammensetzt.
Schüler des dritten und vierten Lernjahres erhalten entsprechenden Bonus.

Beurteilung laut Integrationsmodell.

In den Klassen 5 und 6 setzt sich die Katalanischnote aus den 2 Stunden des Katalanischunterrichts zusammen.
In Klassen 7 und 8 setzt sich die Katalanischnote aus den 2 Stunden des Katalanischunterrichts zusammen. Der Katalanischunterricht in den integrierten Fächern Ciencias Sociales und Kunst wird in die Note des Faches eingerechnet.
In den Klassen 1 bis 8 ist die Katalanischnote versetzungsrelevant.

In den Klassen 9 bis 12, zählt das Fach Katalanisch mit 4 Unterrichtstunden als Hauptfach und den gleichen Kriterien wie andere Hauptfächer. Besucht ein Schüler den Katalanunterricht über 6 Schuljahre, kann er das Fach Katalan als Abiturprüfungsfach wählen.

Die Benotung im Beifach Katalanisch in Klasse 9 und 10 und 10 R erscheint im Zeugnis mit einer numerischen Note. Diese Benotung wird für die Versetzung bewertet.

Bis einschliesslich der 10.Klassen werden alle Schüler als CAF Schüler (Katalanisch als Fremdsprache) bewertet.
In Klassen 11 und 12 werden die als SAM qualifizierten Schüler auch als CAM (Katalanisch als Muttersprach) qualifiziert, die als SAF Schüler (Spanisch als Fremdsprache) eingestuften Schüler werden auch in Katalanisch als CAF (Katalanisch als Fremdsprache) eingestuft.