Jugend forscht

Die AG „Jugend forscht“ trifft sich jeden zweiten Montag (A-Woche!) von 15h-16.30h im Physikraum 2.

Interessierte Schüler aller Klassenstufen sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen bei Jugend forscht Deutschland.

 

Die AG “jugend forscht” (mit dem Teilbereich „Schüler experimentieren” [Jg. 5-8]) richtet sich an alle Schüler der Oberschule. Ziel der AG ist es, dass die Schüler durch die Bearbeitung interessanter Fragestellungen an das selbständige naturwissenschaftliche Arbeiten herangeführt werden.

Die Schüler suchen sich ein geeignetes Projekt aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Technik, Physik, Mathematik/Informatik, Geo- und Raumwissenschaften. Daran arbeiten sie dann längerfristig und versuchen dabei, das Thema in seinen Facetten von vielen Seiten zu bearbeiten. Dies geschieht sowohl in den AG-Stunden, als auch zu Hause.

Die Schüler lernen die experimentellen Methoden kennen und lernen geeignet zu recherchieren, wissenschaftlich zu dokumentieren und zu präsentieren. Dabei müssen sie planvoll vorzugehen und Hindernisse zu meistern.
Damit ist die Beschäftigung an den Projekten sogar eine gute und langfristige Vorbereitung auf die Abiturprüfungen und kann im Einzelfall sogar das Deutschniveau positiv beeinflussen.


Fertige Projekte können zum November jeden Jahres am deutschen Wettbewerb, der seit mehr als 50 Jahren ausgetragen wird, angemeldet werden. Die Regionalrund wird an einer der iberischen Schulen durchgeführt, wo sich die Gewinner für die Landesrunden in Essen bzw. Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) qualifizieren. Im möglichen Anschluss steht die Teilnahme am Bundesfinale „Jugend forscht“.

Das erfolgreiche Abschneiden bei Jugend forscht kann als „Türöffner“ in der Zukunft gesehen werden.