Musik: L'Elisir d'amore

Besuch der Oper "L'Elisir d'amore" im Gran Teatre del Liceu de Barcelona

Asistencia del opera "L'Elisir d'amore" en el Gran Teatre del Liceu

Kurz nach den Weihnachtsferien, am 9. Januar 2018, haben alle interessierten Schüler aus dem Musikkurs der 12. Klasse die Oper „L'Elisir d'amore“ besucht. Wir hatten das Glück auf ausgezeichneten Plätzen sitzen zu dürfen und konnten uns so hautnah gute zwei Stunden von der amüsanten Darstellung unterhalten lassen. Überraschend waren die vielen Schauspieler auf der Bühne und die dadurch teilweise stimmlich vollen und fröhlichen Darbietungen, welche augenblicklich für gute Stimmung sorgten. Auch die Hauptrollen waren sehr beeindruckend, alle Gefühle drangen als wahrhaftig zu dem Publikum durch. So stellte sich uns immer wieder die Frage "Was passiert wohl als nächstes?" und "Wird es ein klassisches Happy End geben?" Tatsächlich hat der Autor Donizetti Gnade gezeigt und uns mit einem fröhlichen Ende belohnt, in dem sich die Hauptdarsteller in die Arme fallen.

Ich persönlich war sehr überrascht, dass auch eine Oper aus dem Jahr 1832 so unterhaltsam sein kann und hatte deswegen sehr viel Spaß. Vor allem das Ende, als sich die Schauspieler unter das Publikum mischten und ein großes Miteinander begann, war sehr erheiternd. Die Geschichte hat ausgezeichnet mit den Charakteren, der Musik und dem Bühnenbild harmonisiert. Es war eine sehr schöne Erfahrung, da wir so aus nächster Nähe sehen konnten, was wir teilweise im Unterricht behandelt hatten.

Diese italienische Oper beweist, dass auch klassische Musik, welche anfänglich nicht für alle interessant erscheint, eine ganz andere, uns nicht bekannte Facette haben kann.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Musiklehrer Herr Dehm, der immer sein Bestes gibt, uns der Musik anzunähern und uns jeden Tag etwas Neues beizubringen.

Jannika Eberhardt Klasse 12
Una vez acabadas las vacaciones de navidad, junto con la reanudación del curso escolar, los alumnos interesados de segundo de bachillerato asisitimos a la ópera “L'Élisir d'amore”, representada el día 9 de enero en el Gran Teatre del Liceu de Barcelona.

Tuvimos la suerte de contar con asientos privilegiados, desde los que se pudo disfrutar mejor de la obra. Los numerosos actores, brillantes en su escenificación, consiguieron hacernos pasar una velada entrañable. Asimismo, los protagonistas generaron un ambiente emocional muy próximo al público. De esta manera, los asistentes nos planteamos preguntas como "¿Qué pasará a continuación?"; "¿Habrá un final feliz?"... y efectivamente se correspondieron, ya que Donizetti cierra la ópera alegremente.

Personalmente me sorprendió que esta obra del año 1832 fuera tan entretenida y divertida, sobre todo al final, cuando los intérpretes se infiltraron e interactuaron con el público. Los cantantes, la música y las escenificación se harmonizaron junto con la historia. Fue una bonita experiencia, teniendo en cuenta que apreciamos en directo aquello que aprendimos en clase. Esta ópera demuestra que la música clásica no es únicamente aburrida, tal y como afirma un sector de la población, sino que goza de muchas otras facetas.

Y finalmente, queda agradecer a nuetro profesor, Herr Dehm, el esfuerzo que realiza constantemente para acercarnos e involucrarnos en un mundo tan especial y único como el de la música.

Traducción realizada por Pol Coronado Daza, 12A.

 

Zurück