Unsere Reise nach Japan

Unter unserem Thema „Wir gehen auf Reisen“ sind wir im März nach Japan in das „Land der aufgehenden Sonne“ gereist.

Wir haben dort viel Neues gesehen und gelernt, denn in Japan gibt es viele Traditionen, die wir hier nicht kennen.

Man betritt dort zum Beispiel ein Haus oder eine Wohnung nicht mit den Straßenschuhen.

Ja und so haben wir das dann auch gemacht und sind nicht mehr mit den Straßenschuhen in unsere Gruppe gegangen. Jeden Morgen haben wir vor der Gruppe unsere Schuhe ausgezogen und die mitgebrachten Hausschuhe angezogen und erst dann konnten wir hinein gehen.

Und in unserem Morgenkreis saßen wir nicht auf den Stühlen, sondern mit Kissen auf dem Boden, so wie sie es auch in Japan machen.

Wir wissen jetzt auch, dass Japan eine große Insel ist und einen Vulkan hat, der Fujiyama heißt.

Und stellt euch vor, in Japan essen die Menschen nicht mit Gabel und Messer so wie wir - nein - sie nehmen zwei Stäbchen zum Essen. Das wollten wir auch mal ausprobieren. Also haben wir Reis und Nudeln gekocht und sogar Sushi gemacht und haben versucht dies mit Stäbchen zu essen.

Das war aber gar nicht leicht, aber trotzdem..... mmmhhh lecker.

Wir haben gelernt was Origami ist und haben sogar japanische Schriftzeichen mit einem Pinsel geschrieben, die man von oben nach unten schreiben muss.

Und wenn wir uns aufgestellt haben, haben wir immer eine „japanische Reihe“ gemacht und sind alle hintereinander her gegangen, denn die Menschen in Japan stellen sich auch immer schön in einer Reihe auf.

Wir können jetzt auch „Ja“ und „Nein“ und „Danke“ auf Japanisch sagen und haben sogar ein japanisches Lied gelernt.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht so viele neue Dinge zu lernen. Wir wären auch gerne noch länger in Japan geblieben, aber der Osterhase bereitete schon seinen Besuch bei uns im Kindergarten vor und den wollten wir natürlich nicht verpassen.

Deshalb sind wir dann Ende März wieder nach Barcelona zurück geflogen.

Es war eine sehr schöne Reise!

SAYONARA JAPAN

(AUF WIEDERSEHEN)

 

Zurück