Schulentwicklung - die Arbeit der Projektgruppen

Zu den aktuellen Entwicklungsschwerpunkten arbeiten Projektgruppen, die sich aus interessierten Lehrern, Eltern und Schülern zusammensetzen. Die Steuergruppe koordiniert diese Arbeit, indem die Projektgruppenleiter in den Steuergruppensitzungen ständig vom Stand ihrer Arbeit berichten und weitere geplante Maßnahmen diskutiert, sowie erfolgte Maßnahmen evaluiert werden.

Bestehende Projektgruppen im Schuljahr 2020/21

Selbstorganisiertes Lernen (SOL) versteht sich als allgemeine methodisch-didaktische Rahmenkonzeption für Unterricht, die es ermöglicht, die in den neuen Bildungsplänen geforderten Kompetenzen bei den Schülerinnen und Schülern fördern zu können. Aus diesem Grund finden die Entwicklung und Implementierung eines SOL-Konzeptes an deutschen Schulen statt, so auch an der Deutschen Schule Barcelona.

Die Projektgruppe SOL hat sich zum Ziel gesetzt, ein ganzheitliches Konzept des selbstorganisierten Lernens schrittweise zu entwickeln und schließlich in den Schulalltag zu integrieren.

Das Konzept zielt darauf ab, dass die individuelle Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler durch den systematischen Aufbau von Methoden- und Lernkompetenzen gefördert wird. Zudem soll eine soziale Lernkultur durch den zielorientierten Wechsel von kooperativen und individuellen Lernphasen verstärkt werden. Auf diese Weise wird die (Selbst-)Verantwortung für das eigene Lernen unter anderem durch den Erwerb von Handlungskompetenz und der Vermittlung sowie Beurteilung von Projektkompetenz im Rahmen einzelnen Themen- und Lernfeldern erhöht.

Die Projektgruppe trifft sich in regelmäßigen Abständen und ist offen für Anregungen und Unterstützung seitens interessierter Personen.

 

Matthias Pahl

Fachleiter Mathematik

Victoria Pyerin

Leitung Projektgruppe Selbstorganisiertes Lernen

Wir leben in einer durch Medien mitbestimmten, wenn nicht sogar dominierten Welt. Der Einfluss und die Bedeutung der - v.a. digitalen Medien - wird weiter zunehmen.

Diese Entwicklung stellt Bildungseinrichtungen wie die DSB vor neue Herausforderungen.

Schulischer Medienbildung gelingt es im besten Fall, einen über alle Jahrgangsstufen hinweg pädagogisch strukturierten und begleiteten Prozess zu gestalten, der sowohl den kreativen Umgang mit Medien ermöglicht als auch die kritische Auseinandersetzung nicht ausspart.

Der Einsatz gerade von neuen Medien ermöglicht es aber auch, neue Lernwege zu beschreiten und individuelle Lerntypen anzusprechen.

Ziel der Gruppe ist es damit, einen Rahmen zu finden, mit dessen Hilfe die Qualität des Unterrichts durch sinnvollen und durchdachten Einsatz von Medien verbessert werden kann.

Stephan Schwarzrock

Stellvertretender Schulleiter

Barbara Thörner

Koordinatorin für digitale Unterrichtsentwicklung

Ziel dieser Projektgruppe ist, in den Abteilungen Kindergarten, Grund- und Oberschule, die Sprachkompetenz der deutschen Sprache nachhaltig und ganzheitlich zu fördern, Bedarfe festzustellen und die Methodik und Didaktik festzulegen. In der Covid19 Zeit soll Sprachförderung entsprechend an die veränderten Gegebenheiten angepasst werden.
 

Hans-Joachim Gauggel

Fachleiter Deutsch als Fremdsprache/ Leitung Projektgruppe Unterrichtstentwicklung

Cristina Calvo

Leiterin des Kindergartens

Die Qualität einer Schule wird sicherlich zu einem großen Teil an der Qualität ihres Unterrichtes gemessen. Von daher ist Unterrichtsentwicklung stets ein Kernbereich des Pädagogischen Qualitätsmanagements. Schwerpunkte der Unterrichtsentwicklung liegen ab diesem Schuljahr in:

  • Die Eröffnung von Möglichkeiten für Schüler*innen ihren Lernfortschritt selbst zu gestalten
  • Differenzierung des Unterrichts um den Sprachfortschritt der Schüler*innen zu stärken
  • Systematisierung des Lernens und Lehrens mit digitalen Medien.

 

Alle interessierten Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen sind herzlich eingeladen, an den jeweiligen Projektgruppen mitzuarbeiten. Wenden Sie sich bei Interesse an den/die jeweilige/n Gruppenleiter*innen oder kommen Sie einfach bei der nächsten Arbeitssitzung vorbei, Sie sind herzlich willkommen!